Automatische Klimasteuerung

Die Klima-Steuerungs-Systeme stehen für ein Gesamtkonzept zur automatischen Steuerung der eingesetzten Beschattungsanlagen und der Be- und Entlüftungsgeräte. Hierbei werden alle relevante Klimadaten (Temperatur, Feuchtigkeit, Wind, Regen, Sonne) erfasst und ausgewertet. Das Wintergartenklima wird hierdurch automatisch geregelt – auch in Abwesenheit des Nutzers. Der Installationsaufwand des Bus – Systems ist hierbei gering.

Um die vorhandenen Be- und Entlüftungsgeräte, die Beschattung und die Heizung exakt aufeinander abzustimmen, ist eine automatische Wintergartensteuerung eine sehr nützliche Zusatzausstattung. Es kommt nicht nur darauf an, dass die einzelnen Geräte ihren Dienst tun, sondern dass alle Komponenten in ihren Funktionen und Eigenschaften genau aufeinander abgestimmt funktionieren.
Wintergartensteuerungen analysieren das Klima innerhalb und außerhalb des Wintergartens und steuern die angeschlossenen Geräte so, dass stets der gewünschte Zustand vorherrscht.

WS1000® und WS1® sind Steuerungs- und Bedieneinheiten für die Gebäudetechnik in Wintergärten, Privathäusern und kleineren Büroobjekten. Die Automatiksteuerung sorgt für optimales Raumklima und bietet Sicherheits- und Komfortfunktionen. Zugleich wird die Energiebilanz des Gebäudes durch das perfekte Zusammenspiel der Haustechnik optimiert.
Zentrales Element der Steuerung ist das berührungssensitive Farbdisplay. Hier werden die angeschlossenen Geräte bedient und Einstellungen angepasst. Die Bedienoberfläche leitet wie selbstverständlich durch die Einstellungsschritte.
Sobald keine Bedienung mehr erfolgt, zeigt der Bildschirm die aktuellen Wetterdaten, den Lauf der Sonne oder Niederschlag.
Um Energie zu sparen, kann das Display je nach Umgebungshelligkeit automatisch abdunkeln oder ganz abschalten.
Antriebe und Geräte werden an den Steuerungen direkt angeschlossen. Zusätzlich stehen Funk-Kanäle zur drahtlosen Kommunikation zur Verfügung. Über Funk-Module können so weitere Antriebe und Geräte angesteuert werden.

Die wichtigsten Automatikfunktionen der Steuerungen sind Sonnenschutz und Lüftung. Markisen, Jalousien und Rollläden werden nach Helligkeit und zusätzlich nach Sonnenrichtung und -höhe gesteuert. Der Lamellenwinkel von Jalousien kann dem Sonnenstand entsprechend nachgeführt werden. Dadurch wird direkte Sonneneinstrahlung verhindert, der Raum aber weitest möglich durch Tageslicht erhellt.

Zudem fahren die Beschattungen erst herunter, wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist. So wird die Sonnenwärme genutzt. Unabhängig davon schützen die Steuerungen die angeschlossenen Beschattungen vor Schäden durch Wind oder Regen. Durch die integrierte Zeitschaltuhr können Komfortfunktionen wie das Schließen der Läden als Sichtschutz realisiert werden.

Das automatische Lüften richtet sich nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Beispielsweise werden die Fenster im Sommer nachts zur Kühlung geöffnet, bis die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist. Eine Regenalarm-Funktion schützt Möbel und Einrichtung vor Feuchtigkeitsschäden. Auch Heizungen, Lüftungsgeräte und Klimaanlagen werden von den Steuerungen geregelt, so dass das gewünschte Raumklima gehalten wird.

Die Sicherheit im Gebäude wird durch den Anschluss von Rauch- und Bewegungsmeldern verbessert. Im Display der Steuerungen können Bilder von Videokameras angezeigt werden, z. B. zur Überwachung des Eingangsbereichs.

Auch individuelle Wünsche, wie beispielsweise die Zeitschaltung einer Teichpumpe oder die stimmungsvolle Beleuchtung von Garten und Haus, werden mit der Gebäudesteuerung WS1000® und WS1® verwirklicht.

Print Friendly, PDF & Email